Alpengasthof Birgsau

Vom Wanderurlaub zur Umgestaltung

Eigentlich sollte es ein Wanderurlaub an einem der südlichsten Ränder Deuchtschlands werden. Was ich mit nach Hause brachte, war ein Auftrag mit umfangreichen Planungen für die Ausstattung des Alpengasthofs Birgsau.

  • Schwimmbadneubaus mit Solewasser
  • Hotelempfangsbereichs mit neugebauter Eingangshalle
  • regionaltypischen Saalettles als Speiseraum
  • sowie die komplette Neugestaltung von diversen Gästezimmern
  • Planung und Bauausführung
    1999 /  Zu Baubeginn, unmittelbar nach der Sommersaison, stand das exakte Fertigstellungsdatum für die Weihnachtsbelegung konkret fest, deswegen erfolgte die Baumassnahme in kürzester Zeit, um den Geschäftsbetrieb nicht unnötig zu unterbrechen.
  • mit weiteren darauf folgenden Bauabschnitten
  • Planung und Projektierung
    Architekturbüro Horle und Müller,
  • Beteiligte Gewerke
    Vom Fußboden bis zur Decke alle Innenausbaugewerke
  • Die meisten Gästezimmer hatten unterschiedliche Raumzuschnitte, aufgrund des Bauens im Bestand. Aus diesem Grund wurden alle Zimmer individuell eingerichtet, mit einer durchgängigen Linie, aus hellen einheimischen Hölzern und natürlichen Baumaterialien